Die altmodische Stahlplatte

Stahlplatten verursachen gefährliche Situationen auf unseren Straßen.

Sie führen zu Höhenunterschieden, sind rutschig, bewegen sich und geben dadurch die Baugrube frei. Besonders gefährlich sind Sie für Motorräder, Fahrräder und Fußgänger.
Der ordnungsgemäße Einbau von Stahlplatten ist sehr zeitaufwendig. Sie müssen richtig befestigt oder eingelassen werden. Asphaltrampen sollten konstruiert werden, um einen weichen Übergang von der Fahrbahn über die Stahlplatten zu gewährleisten. Bei Verwendung von mehr als einer Platte sollten sie verschweißt werden.

Es gibt aber eine sicherere und einfachere Lösung. Das neue System besteht aus Kunststoffverbundteilen, die miteinander verbunden werden: Die LowPro Road Plate von Oxford Plastics.

Hauptunterschied dieses Kunststoffsystems zur Stahlplatte ist, dass sie von zwei Arbeitern installiert werden kann und dafür kein Bagger benötigt wird. Die Elemente werden kraftschlüssig miteinander verbunden. Das System ist zugelassen für Gräben bis 900 mm Grabenbreite und getestet für Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht bis 44 Tonnen. Die LowPro RoadPlate ist durch die gelbe Signalfarbe visuell wahrnehmbar. Verkehrsteilnehmer reduzieren automatisch die Geschwindigkeit. Die Oberfläche ist rutschsicher. Speziell für Fußgänger mit Handicap und für Motorradfahrer bei Regen bietet dies zusätzliche Sicherheit. Die automatisch nach unten fallenden Senkbolzen verhindern ein Verrutschen der RoadPlate und damit auch die Gefahr eines ungesicherten Rohrgrabens.

Die schwere und altmodische Stahlplatte ist Vergangenheit. Stand der Technik und das Produkt der Zukunft ist die LowPro RoadPlate 23/05 von Oxford Plastic Systems Ltd.

Ihr Oxford-Plastics Team

Deutschlandreise

 

Wir sind in Deutschland

Vom 21.-25.09.2017 sind wir im Raum Nürnberg unterwegs und präsentieren unsere Produkte.

Falls Sie Interesse haben, dass wir auch zu Ihnen kommen, rufen Sie uns bitte an.

Wir machen gerne einen Termin mit Ihnen aus und zeigen Ihnen eine Auswahl unserer innovativen Produkte.

Wir freuen uns auf Sie

Ihr Oxford-Plastics Team

Oxford Plastics hat den Antrieb für Innovation

 

Der marktführende britische Hersteller entwickelt neues Driveway Board

Der ausgezeichnete Hersteller Oxford Plastics entwickelt ständig neue Produkte, um den Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden – eine weitere Innovation ist das sogenannte Driveway Board, das gemeinsam mit National Grid entwickelt wurde.

Das multinationale britische Strom- und Gasversorgungsunternehmen National Grid benötigte eine Abdeckung für Zufahrten, die Fahrzeugen, mit einem Gewicht bis zu 3.5t Zugang über einen 900 mm breiten Graben ermöglichen würde, und zusätzlich – im Vergleich zu anderen Produkten – von nur zwei Personen gehoben und nicht auf dem Boden befestigt werden muss.

So lautete der anspruchsvolle Auftrag, der zur Entwicklung des einzigartigen Driveway Board führte.

Das Produkt wurde in einem Zeitraum von zwei Jahren entwickelt und wurde nun der Bau- und Versorgungswirtschaft vorgestellt, um seine unzähligen Vorteilen zu präsentieren.

Das Driveway Board ist stabil genug, um der Einzelradlast eines 3.5t Fahrzeugs über einen 900mm breiten Graben standzuhalten und kann alternativ für Fußgänger über eine Spannweite von 1200mm verwendet werden.

Die Unterseite und der Rand des Boards bestehen aus einem flexiblen Material, um sich auf dem Untergrund zu verkrallen und jede unerwünschte Bewegung auszuschließen.

Daraus ergibt sich, dass das Produkt bei den meisten Anwendungen nicht verschraubt werden muß. Außerdem besitzt es eine stark rutschhemmende Oberfläche, die zusätzliche Sicherheit für Fußgänger bietet.

Mit einem Gewicht von nur 48 kg ist das Driveway Board leicht genug, um ganz einfach von zwei Personen installiert werden zu können.

Peter Creighton, Geschäftsentwicklungsdirektor sagt: “Wir sind ständig am Optimieren unserer Produkte, um auf die Bedürfnisse unserer Kunden und Endverbraucher einzugehen.”

Oxford Plastics hat vor Kurzem sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert – 1985 als Spezialist für präzise Formteile in der Kunststofftechnik gegründet, wächst das Unternehmen ständig weiter und hat mittlerweile einen Jahresumsatz von 17 Millionen Pfund. Zur Zeit arbeiten etwa 80 Mitarbeiter für das Unternehmen. Die innovativen Produkte werden nach Europa, Australien und die USA verkauft.

Nach einem weiteren erfolgreichen Geschäftsjahr im Jahr 2015 blickt das Unternehmen in die Zukunft und investiert weiter in Forschung und Entwicklung, mit dem Ziel wegweisende, qualitativ hochwertige Produkte für die Bau- Versorgungswirtschaft, sowie Outdoor-Events zu schaffen.